Ladys and Gentleman, der Sommer kommt – der Speck geht: Natürlich abnehmen!

Schaut man nach draußen, kann man es bereits an manchen Tagen erkennen, dass es nicht mehr allzu lange dauert, bis die Welt wieder in bunten Farben erstrahlt und der heiße Feuerball unsere Endorphine zum glühen bringt. Einige Blüten haben sich schon durch das kalte, graue Wetter gekämpft und ersehnen die ersten Sonnenstrahlen mindestens genauso sehr wie du!




So lange es dann doch gedauert hat, bis die Wärme dich letztendlich erreicht, beginnt die Sommerzeit dann umso schneller. Die Badehose wird eingepackt und dann nichts wie ab zum Wannsee, wie der Volksmund wohl sagen würde. Grillen mit Freunden, Beachvolleyball am See und in der Sonne vor sich hin bräunen steht ab dann auf deiner ToDo Liste. Prinzipiell eine gute Sache, doch nach dieser langen Phase mit Chips und Glotze und weiteren eher bequemen Indoor-Aktivitäten, gibt es wohl doch das ein oder andere Pfund, welches deinen Körper auf schnellstem Wege wieder verlassen dürfte. Schließlich soll dieser Sommer einzigartig sein und dazu musst du dich in deiner Haut wohlfühlen. Egal ob Winterspeck oder ein aufgeblähter Bauch, bestimmt findest auch du irgendwelche Mängel an deinem Körper. Eine extreme Diät ist allerdings nichts für jedermann und die gesundheitlichen Nebenwirkungen sollten auf jeden Fall bedacht werden. 24/7 Fitnessstudio sagt dir auch nicht zu? Mit einer ausgeglichenen Ernährungen, ein wenig sportlicher Aktivitäten und ein paar hilfreichen Tipps schaffst du es auch so deinen Körper wieder voller Energie zu laden und auf dem Weg zum Strand ein paar Pfunde purzeln zu lassen – einfach natürlich abnehmen.

Natürlich abnehmen ohne Pille

Um dein überschüssiges Gewicht loszubekommen, ist es von großer Bedeutung, dass dein Körper mehr Energie verbrennt, als er aufnehmen kann. Umgekehrt führt dieser Effekt nämlich zu einem Energieüberschuss, welcher als Fettreserve in deinem Körper angelegt wird. Eine negative Energiebilanz ist daher von Nöten. Fatburner sind dir in diesem Zusammenhang bestimmt ein Begriff. Es gibt sie im Laden als Pillen zu kaufen und sollen deine Fettverbrennung ankurbeln. Der Körper wird also auf künstlicher Weise dazu gebracht, mehr Energie zu verbrauchen. Dies kann durch eine erhöhte Körpertemperatur, eine schnelle Ausscheidung von überflüssigen Kalorien oder einen erhöhten Stoffwechsel vonstatten gehen. Nicht nur Mediziner sehen diese Wunderpillen als Gefahr. Verschiedene Enzyme und Hormone können Bestandteile von sogenannten Fatburner-Pillen sein und den Körper in unangenehme Situationen bringen, ihn sozusagen krank machen. Herzrasen, Nervosität und Schweißausbrüche sind oft leidige Folgen dieser angeblich wohltuenden Chemie.

Allerdings gibt es gegen eine natürlich angekurbelte Fettverbrennung nichts einzuwenden, vor allem nicht wenn dies dank kalorienarmer Lebensmittel geschieht. Bestimmt bist du skeptisch was nun auf dich zukommt. Wer will sich schon gerne von seltsamen Wurzeln, komisch riechenden Algen und nach nichts schmeckenden Samen ernähren, nur um seinen Körper in Form zu bringen. Erstaunlicherweise findest du diese Wirkung aber bei ganz alltäglichen Lebensmitteln – die Freude beim Abnehmen ist also garantiert.

Kategorisch kann man die natürlichen Spitzenreiter der Abteilung Fettverbrenner in drei Gruppen unterteilen. Einmal gibt es die flüssig feuchte Sorte, dann die zum anbeißen und schließlich die ganz scharfen.

Alle Macht dem Wasser

Bei den wohltuenden Flüssigkeiten steht an erster Stelle eine ganz wichtige und lebensnotwendige Substanz – das Wasser! Ohne Wasser kein Leben und ohne Wasser keine Fettverbrennung. Natürlich liegt es auch daran, dass Wasser das Getränk mit den wohl wenigsten Kalorien ist. Es gibt aber auch weitere interessante Gründe, die dir zuvor vielleicht nicht so bekannt waren. Nur wenn diese Variable gegeben ist, können Enzyme aktiviert werden und das Wasser als Katalysator für die Fettverbrennung genutzt werden. Des weiteren kann man wohl sagen, dass der Mensch ohne eine ausreichende Wasserzufuhr mehr feste Nahrung zu sich nehmen muss. Vor allem bei körperlicher und mentaler Anstrengung entwickelt der Körper schnell ein Hungergefühl, aufgrund der reichlich verbrauchten Energie. Wasser ist hierbei die Energiequelle Nummer eins, wenn es um physiologische Prozesse innerhalb des Körpers geht.

Trinkst du beispielsweise ein Glas Wasser vor deiner Mahlzeit, hast du sofort ein geringeres Hungergefühl. Dieses wird natürlich zuerst dadurch gestillt, dass dein Magen nun gefüllt ist aber auch aufgrund der bereits eingenommenen Energie. Des weiteren wird durch das Wasser die Fettverbrennung in deinem Körper angeregt, da die entsprechenden Enzyme aktiviert werden. Aber auch allein das Trinken von kaltem Wasser bringt den Körper dazu Energie zu verbrennen, da dieser schnell wieder erwärmt werden muss. Wo liegt nun aber das Maß für einen gesunden Wasserhaushalt in deinem Körper? Generell kann man sagen, dass 30 ml pro Kilogramm Körpergewicht eine angemessene Menge Wasser pro Tag ist. Will man natürlich abnehmen und seine Fettverbrennung noch zusätzlich ankurbeln, können 1-2 Liter mehr nicht schaden.




Kaffe macht nicht nur wach

Das weltweit beliebte Getränk am Morgen ist und bleibt wohl der Kaffee. Drei von vier Deutschen trinken täglich Kaffee, die Wunderwaffe für einen antriebslosen Geist. Der süchtig machende Inhaltsstoff Koffein regt unser Gehirn und unsere Nervensysteme an. Er ist auch als Wachmacher bekannt und das zurecht. Wieso? Weil unser Gehirn nach mehreren Stunden Arbeit schlapp und müde wird. Dies passiert aufgrund einer erhöhten Ausschüttung von Adenosin in deinem Körper, das nach einer schweren Anstrengung freigesetzt wird und an deine Rezeptoren andockt. Koffein kann dieses körpereigenen Stoff allerdings von diesem Vorgang abhalten, sodass die Neuronen in deinem Gehirn nun so richtig loslegen und Informationen austauschen. Aufgrund der vielen Aufregung und Neugier, wieso das alles passiert, wird noch zusätzliche Adrenalin und Dopamin freigesetzt. Die Blutgefäße weiten sich, der Herzschlag ist erhöht und die Durchblutung aller Organe angeregt.

Durch den verbesserten Stoffwechsel in dieser kurzen Zeit, wird die Fettverbrennung angekurbelt und gleichzeitig die Gehirndurchblutung gefördert, sodass du kurzfristig konzentrationsfähiger bist. Allerdings sollte man natürlich nicht übertreiben, was den Konsum von Koffein angeht. Nach einer gewissen Zeit werden auch die Stresshormone aktiviert und es kann zu gesundheitlichen Schäden kommen. Gezielt einsetzen und niedrig dosieren ist die Devise. Selbstverständlich ist hier nicht der Starbucks Frappuchino mit extra Sahne gemeint. Schwarzer Kaffee ohne Milch und ohne Zucker ist hierfür ideal.

Grüner Tee kann sooo viel

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass grüner Tee der perfekt Fettverbrenner ist. Wesentlich effektiver als Koffein, da durch die Einnahme von Grünteeextrakten der Abbau von Noradrenalin verhindert wird. Ein Neurotransmitter, der eine ganz wichtige Rolle bei der Gewichtsreduktion spielt. Die Umwandlung von Nahrungsenergie in Wärme wird angeregt. Auch die in grünem Tee vorhandenen Bitterstoffe sorgen für eine erhöhte Wärmeabgabe und Fettoxidation im Körper, zudem zügeln die sekundären Pflanzenstoffe den Appetit auf süße Speisen. Größere Mengen von diesem beliebten Getränk können sogar eine langsamere Freisetzung der Kohlenhydrate bewirken. Weitere Studien beweisen auch, dass es nicht nur zu einer aktiven Fettverbrennung kommt, sondern auch das Anlagern von Fett deutlich reduziert wird. Als wäre das alles nicht schon genug, kommt noch eine für den Darm förderliche Eigenschaft hinzu. Grüner Tee wirkt antimykotisch und hat einen positiv Einfluss auf die Regulierung der Darmflora.



Knabbernd abnehmen mit Sellerie

Nun genug von den hilfreichen Trinkspezialitäten, kommen wir zu den handfesten Dingen mit Anknabber-Potential. Der als langweiliges Suppengemüse bekannte Sellerie ist ein äußerst gesunder Begleiter auf dem Weg zu einer natürlichen Figur. Egal ob als Rohgemüse, Saftzutat oder gedünstet, kreiert er immer ein abwechslungsreiches Mahl. In der traditionellen chinesischen Medizin gilt er als Heilmittel bei Bluthochdruck und im Ayurveda wird er schon lange bei Verdauungsstörungen oder neurologischen Altersbeschwerden wie zum Beispiel Rheuma eingesetzt.

Auch zum Abnehmen eignet er sich aufgrund seiner Zusammensetzung hervorragend. Zu 90 % besteht Sellerie aus Wasser und hat gerade mal einen Kalorienwert von 15 auf 100 Gramm. Der Körper benötigt für die Verdauung von Sellerie mehr Energie, als ihm durch den Verzehr zugeführt wird. Die entschlackende Eigenschaft schafft es überschüssiges Wasser aus dem Gewebe zu entfernen und den Körper von Giftstoffen zu befreien. Das kalorienarme Gemüse weist eine äußerst sättigende Wirkung auf, verbessert die Durchblutung und reguliert das Cholesterin. Auch die Verdauung wird beschleunigt, die Fettverbrennung angeregt und natürlich abnehmen dadurch unterstützt.

An apple a day – es dürfen aber auch mehr sein

Bereits Eva und Adam hatten eine besondere Vorliebe zu dieser knackigen Frucht. Der Apfel enthält einen wichtigen Stoff namens Pektin. Dieser ist zum Beispiel in der Lage deine Darmwand zu schützen und Bakteriengifte zu binden. Ein Grund wieso der Verzehr von Äpfeln bei Durchfall hilfreich sein kann. Der nächste Grund ist wohl, dass ein gut funktionierender Verdauungsprozess zu einer schnelleren Gewichtsreduktion beiträgt. Die verführerische und zugleich kalorienarme Frucht kann aber noch viel mehr! Da der Apfel zu großen Teilen aus Wasser besteht und Wasser bekanntlich äußerst wichtig zum Abnehmen ist, bietet sich dieser als idealer Zwischensnack an. Bei einem gesunden Magen führt der Verzehr zu einer länger anhaltenden Sättigung. Neben den purzelnden Pfunden schafft das Pektin auch Cellulite zu vermindern, da das Bindegewebe gestärkt wird.

Natürlich abnehmen mit Zitrusfrüchten

Als exzellente Fatburner gelten die Zitrusfrüchte. Darunter ganz besonders Orangen und Mandarinen. Der besonders hohe Vitamin-C-Gehalt bringt deinen Stoffwechsel in Schwung und damit auch die Fettverbrennung. Forscher einer Universität aus dem kanadischen London fanden durch Experimente mit Mäusen heraus, dass der besondere Pflanzenstoff Nobiletin einen erstaunlichen Effekt auf unseren Körper hat. Die Gruppe von Mäusen, die diesen Zusatzstoff nicht gefüttert bekam, hat nach der täglichen fett- und zuckerreichen Mahlzeit deutlich an Gewicht zugelegt. Die Kontrollgruppe mit dem Mandarinen-Stoff konnte ihr Gewicht halten. Die Wissenschaftler vermuten, dass der Grund für dieses Phänomen eine Hemmung der Ansammlung von Fetten in der Leber sei. Zudem wirkt sich der Pflanzenstoff positiv auf eine schnelle Verbrennung von überschüssigem Körperfett aus. Den höchsten Anteil an Nobiletin hat man übrigens in der weißen Haut direkt unter der Schale finden können. Man merke sich für die Zukunft: das Abzupfen der weißen Fusseln besser sein lassen!

Ingwer die Zauberknolle

Bis dahin alles schön und gut. Jetzt wird es allerdings richtig heiß, wir kommen zu den absoluten Hotties unter den natürlichen Fatburnern. Platz zwei wird hier von einer großartigen Wurzel belegt, dem Ingwer. In Europa meist nur als Gewürz bekannt, in der traditionellen chinesischen Medizin schon lange ein Star. Mittlerweile belegen viele Studien seine Heilfähigkeit bei den verschiedensten Leiden. Die Wurzel weist eine große Anzahl an Inhaltsstoffen vor, was die breitgefächerte Wirkungsweise erklärt. Eisen, Vitamine, Kalzium, verschiedene ätherische Öle und Scharfstoffe. Gingerol hat eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper und ist einer der im Ingwer vorhandenen Scharfstoffe. Beispielsweise soll er antikarzinogen, antientzündlich und immunsuppressive wirken. Auch ein positiver Einfluss auf asthmatische Erkrankungen werden der Wunderwurzel zugeschrieben. Von Kopfschmerzen über Muskelschmerzen bis hin zu Darm- und Hautkrebs – Ingwerwasser unterstützt jede Behandlung!

Für den Artikel relevant ist die Stoffwechsel aktivierende Eigenschaft. Die vorhandene Schärfe erhöht die Durchblutung in deinem Körper und sorgt für eine erfrischende Wärme. Womit wir wieder bei der erhöhten Energieverbrennung wären, die bei einer gewünschten Gewichtsreduktion von großem Vorteil ist. Zusätzlich wird die Produktion von Gallensaft stimuliert, welcher grundlegend ist für eine erfolgreiche Fettverbrennung. Fehlt dieser, wird die überschüssige Energie in Fettzellen eingelagert. Der frisch gekochte Tee hilft auch dabei Gift- und Schadstoffe aus dem Körper auszuschwemmen.




Jetzt wird’s heiß

Platz eins und gleichzeitig der Turbo unter den natürlichen Fatburnern ist und bleibt die allseits bekannte Chilischote. Es gibt viele verschiedene Paprikaschoten, die alle miteinander eine wohltuende Wirkung auf deinen Körper haben. Die eher süßlich schmeckenden sind reich an Carotinoiden und unterstützen Augen und Herz. Für die natürliche Fettverbrennung wichtig ist allerdings das Capsaicin. Dieser sekundäre Pflanzenstoff befindet sich nur in den Chili’s, da er für die brennende Schärfe verantwortlich ist. Getrocknet und pulverisiert kennt man die Schote auch unter dem Namen Cayenne Pfeffer. Das Capsaicin ist geruchs- und farbneutral, lediglich die Schärfe ist zu schmecken. Als Antioxidans kann es freie Radikale neutralisieren und somit deinen Körper vor Schadstoffen und oxidativem Stress schützen. Je höher der Anteil dieses Pflanzenstoffes, desto schärfer die Schote und höher der temporäre Anstieg der Körpertemperatur.

Noch stärker als Ingwer kurbelt die Chili den Stoffwechsel so richtig an und der Energieverbrauch steigt. Wissenschaftler der Maastricht University bestätigen in ihrer Studie mit leicht übergewichtigen Menschen eine verbesserte Fettverbrennung. Neben dem Gewichtsverlust gibt es gleich noch zwei weitere positive Nebeneffekte des Capsaicin. Schon bei den Azteken wurde die scharfe Schote als Mittel zur Stärkung der Potenz und Libido eingesetzt. Das Feuer der Schote wird ganz einfach in die Hose transportiert. Des weiteren werden durch den Konsum von Chili’s im ganzen Körper Endorphine ausgeschüttet, oft auch bekannt als Glückshormone.

Ein Sommer mit der perfekten Figur, heißen Nächten und einem dauerhaften Strahlen im Gesicht – was kann man sich schöneres nur vorstellen? Natürlich abnehmen natürlich 😉

Trotz allem sind diese natürlichen Fatburner kein Geheimrezept für eine schlanke Taille über Nacht. Sie können helfen den Körper in Schwung zu bringen und unterstützen dich bei deinem Vorhaben. Trotz allem stehen eine ausgewogene Ernährung und sportliche Aktivitäten auf dem Plan. Ein täglicher Spaziergang nach einem vollwertigen Knäckebrot plus Ingwertee kann schon vieles ins Rollen bringen.


Das könnte Dich auch interessieren:

0 Comments Join the Conversation →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.