Dass selbst Adam nicht die Finger von dieser paradiesischen Frucht lassen konnte, hat mehrere Gründe. Zum einen lockt der Granatapfel mit seinem süß-säuerlichen Geschmack, des weiteren ist er ein echtes Superfood.

In der Bibel werden seine Säfte als Symbol für die Fruchtbarkeit gedeutet und laut dem Koran ist er die „Frucht des Paradieses„. Heutzutage sind all die Mythen und Symbole wissenschaftlich erkundet und man fand heraus, dass dieser Apfel eine echte Granate ist! Ob daher der Name stammt, ist noch offen gelassen. Bewiesen ist allerdings, dass der Granatapfel zu den größten Antioxidantien-Quellen zählt. Auch freie Radikale, die durch eine ungesunde Lebensweise in unserem Körper in hohem Maße gebildet werden, haben kaum noch eine Chance bei diesem natürlichen Abwehrmittel.




Neben der hohen Konzentration an Vitamin C, überzeugt die Wunderfrucht mit den gesundheitsfördernden, antioxidativen Flavonoiden. Diese besitzen die Fähigkeit, oxidativen Stress durch Umwelteinflüsse in unserem Körper zu reduzieren, indem sie die freien Radikalen binden. Sie schützen quasi deine Körperzellen vor schädlichen Einflüssen und können sogar den Alterungsprozess hemmen. Die Vitalstoffe agieren als „Venenputzer“ und verbessern den Blutfluss, Gefäßerweiterungen werden reguliert.

Diese Eigenschaften wirken sich positiv auf unsere Gesundheit aus und Krankheiten wie Arthritis, Herzkrankheiten und sogar Krebs wird damit entgegengesteuert. Die aktiven sekundären Pflanzenstoffe aus dem Granatapfel sollen nicht nur die Produktion von Krebszellen hemmen, sondern sogar schon vorhandene Zellen zerstören können. Die Wissenschaft konzentrierte sich besonders auf Prostatakrebs und Brustkrebs. Bereits ein einziges Glas von diesem bedeutenden Saft am Tag kann für eine Brustkrebsprävention hilfreich sein.

Dieser BIO Granatapfel Muttersaft wird aus gesunden und vollreifen BIO Granatäpfeln hergestellt. Es gibt hellere, rötlichere und etwas dunklere (bräunliche) Granatapfelsorten. Hier kommen die dunkleren Sorten zum Einsatz, in denen besonders viele bioaktive Wirkstoffe (insbesondere Gerbstoffe) enthalten sind. Daher hat der Saft eine rotbraue Farbe und einen kräftigen Geschmack.
 

Eine weitere Studie, geleitet von Anthony Lynn, hat beweisen können, dass 330 ml Granatapfelsaft am Tag den Blutdruck deutlich senken – auf Medikamente und ihre Nebenwirkungen könnte damit verzichtet werden. Auch die Sportler unter uns dürfen sich nun freuen, der Saft des Granatapfels sorgt für eine schnellere Regeneration der Muskeln nach einem intensiven Training – Muskelkater adé!

Ein weiterer Wirkstoff namens Punicalagin, der sich ebenfalls in dem Saft des Granatapfels befindet, zeigt sich äußerst Produktiv in der Bekämpfung der Candida-Infektion. Der Stoff durchbricht die spezielle Barriere des Candida-Pilzes und kann diesen somit ausschalten.

Gönne dir täglich ein bis zwei Granatäpfel und tue deinem Körper somit einen riesigen Gefallen.

Um den Spaßfaktor bei der Geschichte noch zu erhöhen, bieten wir dir auf diesem Wege 5 Samen des Punica Granatum zum Selbsteinpflanzen an – keine Angst, Aufzuchtanleitung liegt bei. Der Baum ist frosthart, ein Platz im Kübel auf der Terrasse sagt ihm aber auch zu. Er kann bis zu sechs Meter Höhe erreichen und bezaubert nicht nur die Frauenwelt mit seinen roten Blüten im Sommer. Die daraus entstehenden Früchte laden dich dann jedes Jahr aufs Neue in dein privates Paradies ein!




Entkerner für Granatapfelkerne

Granatapfelentkerner

Ein Werkzeug für das Entkernen von Granatäpfeln; sauber und schnell, einfach, speziell für die Anwendung zu Hause geeignet. Erleichtert den Genuss eines frischen Granatapfels, ohne die Beschränkungen der Haltbarkeit bei verzehrfertig erhältlichen Granatäpfeln. In weniger als 2 Minuten können Sie einen ganzen Granatapfel entkernen. Macht es einfacher für Sie einen frischen, gesunden Granatapfel zu verzehren.

Mehr dazu hier ..

Bildnachweis: Fotolia #101594990 | Urheber: murika


Das könnte Dich auch interessieren:

0 Comments Join the Conversation →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.