Canellbaum

(Canella)

Gattung der Familie Guttagewächse mit dreiteiligem Kelche, 5 blättriger, gerollter Blume und runder, 2 fächeriger, reif einfächeriger Beere, welche 2 – 3 nierenförmige Samen enthält.

Weißer Canellbaum

(C. Alba)

Weißer Zimmtbaum, ist ein 3 -16 m hoher Baum, dessen aufrecht abstehende Äste, wie der ganz gerade Stamm des Baumes mit einer weißlich-grauen Rinde bedeckt ist. Die zerstreuten, kurzgestielten Blätter sind vorn stumpf oder abgerundet stumpf, oder abgerundet, gegen die Basis stark verschmälert und am Rande etwas zurückgebogen. Dieselben sind ferner lederig, fein durchscheinend punktiert, oberseits dunkelgrün und glänzend, unterseits seegrün. Er findet sich in Westindien.
Die Rinde der Äste dieses Baumes, welche die meiste Kraft hat, kommt unter dem Namen weißer Zimt, weiße Canellrinde oder falsche Winterrinde in 3 – 9 dcm langen Röhren in den Handel. Sie gilt als sehr magenstärkendes und der Fäulnis widerstehendes Mittel.



Anwendung

Die falsche Winterrinde riecht wie Zimt und Nägelein und schmeckt bitter und scharf. Dieselbe wird, wie schon angeführt, als Verdauungsmittel angewandt. Das daraus destillierte Öl, welches im Wasser zu Boden sinkt, kommt mit Nägeleinöl vermischt in den europäischen Handel.

Ähnliche Einträge

Das könnte Dich auch interessieren: