Archive: Lexikon

Kaffeebaum

Kaffeebaum (Coffea) Gattung der zur Familie der Krappgewächse gehörenden Unterfamilie Coffeaceen, mit einem, dem Fruchtknoten angewachsenen, einen kleinen, 4 – 5-zähnigen Saum besitzenden Kelche, einer röhrig-trichterigen Blume, die einen ausgebreiteten, 4 – 5-teiligen Saum hat, welcher eine genudelte, nackte, oder vom Kelchsaum gekrönte, kernige und 2-samige Beere folgt....

Kakaobaum

Kakaobaum (Theobroma) Gattung der Familie Storchschnabelgewächse mit 5-blättrigem Kelche und 5 Blumenblättern, mit verbreitertem, gekieltem, rinnigem Nagel und spatelig vorgezogener Platte, dichtschaliger 5-fächeriger Beere, deren Samen in Brei eingebettet, aber ohne Eiweiß sind. Echter Kakaobaum (Th. Cacao) Ist ein 6 – 12 Meter hoher Baum, mit geradem Stamm...

Kalkwasser

Kalkwasser (Calcara soluta) Das Kalkwasser, eine Lösung von Kalkerde in Wasser, welches in einem Gefäß gut verwahrt werden muss, wird entweder allein, oder mit Fleischbrühe, Milch, wohlriechendem Wasser vermischt, gegen Magensäure, Diarrhöe der Kinder beim Entwöhnen, bei Ruhr, Lungenschwindsucht, Darmgeschwüren, Brustbräune, Nierensteinen und langwierigem Blasenkatarrh gegeben. Äußerlich wird...

Kallitris

Kallitris Sandarakbaum (Callitris) Gattung der Familie Zapfenträger mit einhäusigen, am Grunde von unveränderten Blättern umgebenen Blüten. Vierklappige Kallitris, gegliederter Lebensbaum (C. quadrivalis) Ein spärriger, immergrüner Strauch, oder ein kleiner, 4 – 6 Meter hoch werdender Baum, mit in ihren Gelenken leicht brüchigen Ästchen, die nach oben verbreiterte, beiderseits...

Kalmus

Kalmus (Acorus) Steckbrief des Kalmus stammt aus China, seit einigen Jahrhunderten auch in Mitteleuropa heimisch gilt als “Lebensverlängerer” besonders wirksam bei Magenbeschwerden hilft bei der Raucherentwöhnung Sammelzeit ist März, April und September bis November verwendete Pflanzenteile: Wurzelstock wächst gerne da, wo es feucht-nass ist: Teiche, Sümpfe, Wassergräben, an den...

Kalmus Likör

Der kandierte oder überzuckerte Kalmus ist als magenstärkendes Mittel bei vielen beliebt, ebenso der gewürzhafte Kalmus Likör. Kalmus Likör selbst herstellen 125 g getrocknete Kalmuswurzel 36 g getrocknete Angelikawurzel bittere Pomeranzenschale 2,5 l Wodka oder Korn 1 kg Zucker Die Kalmuswurzeln, Angelikawurzeln und die Pomeranzenschale, fein zerschneiden. Mit...

Kalmustinktur

Kalmustinktur selbst herstellen Fünfzig Gramm Kalmuswurzel mit hochprozentigem Alkohol wie Wodka oder Korn aufgießen und rund sechs Wochen an einem warmen Platz stehen lassen. Drei Mal täglich zwanzig bis dreißig Tropfen einnehmen. Kalmustinktur Wirkung Regt den Appetit an, wirkt stärkend und kräftigend, Stichwort: Rekonvaleszenz Anwendungsgebiete der Kalmustinktur Verdauung,...

Kalte Kompresse

Anwendungsgebiet: leichter Bindehautentzündung 
Zubereitung: Tuch oder Waschlappen ins kalte Wasser tauchen, einige Min. auf die geschlossenen Augen legen. Wirkung: Lindert geschwollene Blutgefäße.

Kalter Umschlag

Zu kalten Umschlägen nimmt man entweder nur kaltes, wit Essig und Kochsalz versetztes Wasser, oder man bereitet aus 15g Bleiessig, 60g Weingeist und 720g Wasser, das so genannte Goulard’sche Wasser. Sehr wirksam ist auch eine Mischung aus 30g Salmiak und je 540g Essig und Wasser, oder man streicht...

Kamille

Kamille (Anthemis) Gattung der zur Familie der Korbblümler gehörenden Unterfamilie Senecinnideen mit ziemlich flacher oder halbkugeliger, dachiger Hülle, meist gestrahlten Köpfchen, deren weibliche, zuweilen geschlechtslose Randbütten zungenförmig sind und einen länglichen, selten fehlenden Saum haben, während bei den zwitterigen, röhrigen, 5-zahnigen Scheibenblüten die Röhre flach zusammengedrückt, zweiflügelig und...

Kamille-Bauchwickel

Anwendungsgebiet: Bauchschmerzen
 Zubereitung: 1 Teelöffel Kamillenblüten (Reformhaus) mit 300 ml kochendem Wasser übergießen, 2–4 Min. ziehen lassen, abseihen. Tuch (z. B. Mullbinde) mit Tee übergießen, gut auswringen, auf den Bauch legen, darauf kleines Trockentuch legen. Körper mit drittem, größerem Handtuch über dem Bauch einwickeln.
 Wirkung: Wärmend, wirkt krampflösend.

Kamillenblüten-Inhalation (plus Salbei- und Eukalyptus)

Anwendungsgebiet: Schnupfen 
Zubereitung: 1 Esslöffel Kamillenblüten, 1 Esslöffel Salbeiblätter und 3 bis 10 Tropfen Eukalyptusöl (Apotheke) in eine Schüssel mit einem Liter heißem Wasser geben. Dann den Kopf und Oberkörper mit einem Handtuch bedecken, 10 Min. lang die Dämpfe abwechselnd durch Nase und Mund einatmen. Danach Zugluft meiden....

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen