Kategorie: Hausmittel

Petersilie kauen

Anwendungsgebiet: Mundgeruch 
Zubereitung: Einige frische Petersilien-Blätter waschen, gründlich kauen. 
Wirkung: Ätherische Öle (Apiol, Limonen, Myristicin) überdecken den Geruch.

Petersilienabkochung

Die Wurzel der Petersilie und die frischen Blätter gelten als Hausmittel, die erstere in Abkochung bei Wassersucht, die letzteren ganz oder zerquetscht, zur Zerteilung von Milchknoten und Geschwülsten von Insektenstichen.

Petersiliewasser-Wäsche

Die Petersilie ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen und ist in der Küche sehr beliebt. Aber man kann sie auch für die tägliche Körperhygiene sehr gut einsetzen. Gerade bei fettiger Haut wirkt die Petersilie regulierend auf die Fettproduktion ein. Anwendungsgebiet Fettige Haut Zubereitung Einen Bund Petersilie eine Stunde...

Pfefferminzöl auftropfen

Anwendungsgebiet: Kopfschmerzen Anwendung: Bei akuten Schmerzen 3 bis 4 Tropfen auf die Schläfen auftragen. Wirkung: Kühlt und lindert so die Schmerzen. PS: Pfefferminzöl gibt es in Drogerien und Apotheken zu kaufen.

Pfefferminzöl-Taschentuch

Anwendungsgebiet: verstopfter Nase 
Zubereitung: Ein paar Tropfen Pfefferminzöl auf ein Taschentuch geben. Tuch in die hohlen Hände nehmen, wie eine Maske vor die Nase halten, Öl einatmen. 
Wirkung: Macht Nase und Nebenhöhlen frei, wirkt antiseptisch.

Pflaumen, getrocknete

Anwendungsgebiet: Verstopfung
 Zubereitung: Eine Handvoll Früchte über Nacht in Wasser quellen lassen, täglich 2–3 auf nüchternen Magen verzehren, dazu viel Wasser trinken. 
Wirkung: Fördert die Produktion von Verdauungssäften.

Purgierkörner

Purgierkörner sind die Samen des Kroton-Strauch. Diese Samen, welche in ihrem Vaterlande als heftiges Abführmittel gebräuchlich sind, werden bei uns nie angewendet, dagegen das ebenfalls aus Ostindien kommende, aus diesen Samen durch Auspressen gewonnene Krotonöl, als eines der kräftigsten und sichersten Abführmittel bei hartnäckiger Stuhlverhaltens und großer Hartnäckigkeit...