Die Homöopathen geben Kupfer bei Husten, insbesondere beim Keuchhusten im höchsten Grad, bei Krämpfen, bei der Cholera (wobei wir die eigentümliche, uns aus der eigenen Erfahrung bekannte Tatsache anführen wollen, dass während der furchtbaren, im Jahre 1867 auf Sizilien ausgebrochenen Cholera-Epidemie sich das Tragen von Kupferblättchen auf der bloßen Brust als Schutzmittel in vielen Fällen erprobte, in unserer ganzen Familie kam nicht ein einziger Erkrankungsfall vor), bei Starrkrampf, Wadenkrampf und Kurzatmigkeit.

Mineralien-Referenz:

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Comments Join the Conversation →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.