Naphta aceti

(Naphta aceti)

Essigäther, eine farblose, klare Flüssigkeit, welche, wie der Äther bei Mutterbeschwerden, Ohnmacht, Magenkrampf, krampfhaftem Erbrechen, faulem Husten in der Gabe von 10 bis 30 Tropfen gegeben wird. Äusserlich dient er als Zahnwehmittel, zu Einreibungen, bei Ohnmachten, ebenso bei Kopfkrampf.




In der Tierheilkunde wird der Schwefeläther als krampfstillendes und beruhigendes Mittel bei der Windkolik der Pferde und dem Aufblähen der Wiederkäuer, in einem Aufguß von Pfefferminze gegeben, ebenso als Wurmmittel verwendet. Die Ätherbetäubung spielt bei wichtigen Operationen eine bedeutende Rolle, wurde auch schon bei Tobsucht und Starrkrampf mit Erfolg angewendet. Bei eingeklemmten Brüchen wird der Schwefeläther, auf die Geschwulst getröpfelt, gute Dienste leisten.

Ähnliche Einträge

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Comments Join the Conversation →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.