Richardsonie

(Richardsonia)

Gattung der Familie Spermaceen, mit 4 – 7-spaltigem Kelche, trichterförmiger, 3 – 5lappiger Blume. Es sind Kräuter mit gegenständigen Blättert und in Köpfchen stehenden Blüten. Raublättrige Richardsonie (R. scabra) hat raue, liegende und armförmige Stengel, mit ovalen, gegenständigen Blättern, etwa 20 in einem Köpfchen stehenden Blüten, und eine 24 cm lange und 9 cm dicke, geringelte Wurzel. Wächst in Brasilien, Neugranada und Peru. Blüht dort im Frühlinge und bei uns im Juli und Oktober.
Diese Pflanze liefert die so genannte weiße, mehlige, oder wellenförmige Ipecacuanha, welche dieselben Stoffe, wie die echte oder graue Ipecacuanha, nur in anderen Verhältnissen, d. h. mehr Stärkemehl und weniger Brechen erregende Stoffe enthält.



Anwendung

Wenn die weiße Ipecacuanha in ihrer Wirkung der grauen Ipecacuanha auch nicht gleichkommt, so wird sie doch an vielen Orten Deutschlands als Brechmittel verordnet.

Bildnachweis: By Kurt Stüber [1] [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Ähnliche Einträge

Das könnte Dich auch interessieren: