Schlagwort: Wechselfieber

Arsenik

Arsenik (Arsenicum) Eines der am stärksten wirkenden Gifte, und daher mit größter Vorsicht anzuwenden; die Arseniksäure wird auch nur selten, an ihrer Stelle meist die Fowler’sche Lösung, bei Wechselfieber, Veitstanz, Atemnot, Starr- und Herzkrampf, bei Krebs, Lungenschwindsucht, Wassersucht, Bräune, bei Blutandrang gegen den Kopf als Vorbeugungsmittel angewendet. Früher...

Beißbeere

Beißbeere (Capiscum) Gattung der Familie Nachtschattengewächse, mit 5-6spaltigem Kelche, radförmiger Blume, deren gefalteter Saum ebenfalls 5 ttsvaltig ist, auf welche eine, bei der Reife saftlose, unvollständig 2-3fächerige, vielsamige Beere folgt. Gemeine, einjährige Beißbeere (C. annuum) Spanischer Pfeffer, indischer Pfeffer, türkischer Pfeffer, Schotenpfeffer, Paprika, hat einen aufrechten, 0,3-0,4cm hohen,...

Birke

Birke (Betula) Gattung der Familie Kätzchenblütler. Es sind Bäume ober Sträucher mit runden Ästen, die wechselständige, einfache, gezähnte oder gesägte Blätter haben. Steckbrief: Birke wissenschaftlicher Name: Betula alba englischer Name: Besom, Birch tree volkstümliche Namen: Mayer, Pfingsmaye, Maibaum, Frühlingsbaum, Besenbaum, Besebom, Besenbirke, Bork, Bark, Hexenbesen, Hängebirke, Moorbirke, Rauhbirke,...

Bitterdistel

(Cnici) Ächte Heildistel , Benediktdistel, Kardobenediktenkraut. Gattung der zur Familie der Vereinblütler gehörenden Unterfamilie Cynareen, mit, von einem großen, blattigen Außenkelche umgebenen, eiförmigen Hüllen und in eine lange, fiederästige Dornspitze ausgehenden Blättchen. Die ungestrahlten Köpfchen haben röhrige Blüten, von welchen die am Rande zum wenigen unfruchtbar und 3zähnig,...

Buchsbaum

Buchsbaum (Buxus) Gattung der Wolfsmilchler mit einhäusigen, 4blättrigen Blüten und paarweisen, ungleichen, kreuzständigen Blättchen. Die männlichen Blüten sind von einem Deckblättchen gestützt, während die von mehreren männlichen Blüten umstellten weiblichen Blüten einzeln stehen und am Grunde von drei Deckblättchen umgeben sind. Die 3knöpfige, 3schnäbelige Kapsel hat 2samige Knöpfe,...

Diptam

Diptam (Dictamnus) Gattung der Familie Rautengewächse, mit fünfteiligem, abfälligem Kelche, 5 benagelten, etwas ungleichen Blumenblättern, von welchen 4 Blätter nach oben, das 5te abwärts gerichtet sind, und einer 5knöpfig?n, 1 – 2 samigen Kapsel. Weißer Diptam (D. albus) Eschwurz, Spechtwurz, hat wechselständige, unpaarig-gefiederte Blätter, deren Blattspindel berandet oder...

Eiche

Eiche (Quercus) Gattung der Familie Becherträger, sind meistens stattliche Bäume. Das Blatt ist in der Knospenlage länglich gefaltet und hat sehr vergängliche Nebenblätter. Die, in schlaff-herabhängenden Kätzchen stehenden, männlichen Blüten haben eine 5 – 9 teilige Blütenhülle. Die einzeln sitzenden, weiblichen Blüten sind von einer, aus verwachsenen, dachziegeligen...

Erdrauch

Erdrauch (Fumaria) Erdrauch Steckbrief Wirkung: Der Erdrauch hat eine regulierende Wirkung auf die Galle. Dies bedeutet, dass eine zu starke Gallensekretion durch die Leber abgemildert und eine zu schwache Gallenfunktion verstärkt wird. Vorkommen: in Europa und Asien heimisch Verwendete Pflanzenteile: Erdrauchkraut, das getrocknete Kraut Sammelzeit: Mai bis Oktober...

Galipea

Galipea (Galipea) Gattung der Familie Rautengewächse mit kurzem und 5 zahnigem oder 5 spaltigem Kelche, trichteriger, tellerförmiger, 5 teiliger Blume und gleichem, fast 2 lippigem Saum, auf welche eine 5 – 4 oder durch Fehlschlagen 3 – 1 knöpfige Kapsel mit 1 – 2 samigen Knoten folgt. Fieberwidrige...

Garten-Kresse

Garten-Kresse (Lepidium sativum) Gattung der Familie Viermächtige, allbekannte und geschätzte Salatpflanze, die auch wild vorkommt, man sät sie, hauptsächlich als Rabatteneinfassung vom März bis Oktober. Der Samen geht sehr rasch auf und wird, nach dem er die gehörige Länge erreicht hat, als Salat abgeschnitten. Die Kresse ist sehr...

Geum

Geum (Geum) Gattung der Familie Rosengewächse, mit flach-ausgebreitetem, 10 spaltigem Kelche, von dessen 2 reihigen Zipfeln die 5 äußeren kleiner sind. Die 5 auf dem Kelche, um die zahlreichen Staubgefässe stehenden Blumenblätter verbergen zahlreiche Fruchtknoten, die in einen endständigen Griffel ausgehen. Die auf einem trockenen, walzigen Fruchtboden sitzenden...

Hülsen

Hülsen (Ilex) Gattung der Familie Aquifoliaceen, mit kleinem, 4-5zähnigem Kelche, radförmiger, 4-5teiliger oder 4-5blättriger Blumenkrone und 4-5 steiniger Frucht. Gemeiner Hülsen (J. Aquifolium) Stechpalme, Stecheiche, Stechlaub, Christdorn, ein 1,20m bis 3,60m hoher Strauch, in südlicheren Gegenden auch ein 6-12m hoher Baum, mit glatter, dunkel-graubrauner, an den jüngeren Ästen...

Ignatie

Ignatie (Ignatia) Gattung der Familie Loganiaceen mit freiem, 5-spaltigem Kelche, trichteriger Blume mit sehr langer südlicher Röhre und 5-teiligem Saum. Auf diese folgt eine hartschalige, 1-fächerige, mehrsamige Beere, deren Samen unregelmäßig kantig sind. Bittere Ignatie (I. amara) Ignatiusbaum ist ein baumartiger, sehr astiger, kahler Schlingstrauch, dessen gegenständige, gestielte,...

Kaffeebaum

Kaffeebaum (Coffea) Gattung der zur Familie der Krappgewächse gehörenden Unterfamilie Coffeaceen, mit einem, dem Fruchtknoten angewachsenen, einen kleinen, 4 – 5-zähnigen Saum besitzenden Kelche, einer röhrig-trichterigen Blume, die einen ausgebreiteten, 4 – 5-teiligen Saum hat, welcher eine genudelte, nackte, oder vom Kelchsaum gekrönte, kernige und 2-samige Beere folgt....

Knöterich

Knöterich (Polygonum) Gattung der Familie Portulakgewächse mit zwitterigen Blüten, oder solchen getrennten Geschlechts, 4 – 5-spaltiger oder teiliger, oberwärts gefärbter Blütenhülle und meist gleichen Zipfeln, 3-kantig oder zusammengedrückte Nuss, entweder von der bleibenden Blütenhülle am Grunde umgeben oder völlig eingeschlossen. Natter-Knöterich (P. Pistorta) Wiesenknöterich, Natterwurz, Otterwurz, Schlangenwurz, Areiswurz,...

Krähenaugenbaum

Krähenaugenbaum (Strychnos) Gattung der Familie Drehblümler, mit freiem, 4 – 5-zähnigem, oder spaltigem Kelche, röhrig trichteriger mit 4 – 5-teiligem Saume versehener Blume, und fester, trockener, inner saftig breiiger, 1-fächeriger und 2- bis mehrsamiger, dickschaliger Beere, deren scheibenförmig zusammengedrückte Samen schildig, an einem achselständiger Samenträger angeheftet sind. Echter...

Lebensbaum

Lebensbaum (Thuja) Gattung der Familie Zapfenbäume, mit einhäusigem, am Grunde von unveränderten Blättern umgebenen Blüten. Abendländischer Lebensbaum (T. occidentalis) Ist ein schöner, immergrüner, 6 – 9 Meter hoher, meist schon nahe über dem Boden verasteter Baum, mit fast waagrecht ausgebreiteten Ästen und zweiseits wendigen, gleichfalls doppelt-gefiederten, jüngsten Zweigen....

Phosphor

Phosphor Eine weiße, oder gelbe, durchscheinende Masse, früher aus Menschenharn dargestellt, gegenwärtig aus Knochen abgeschieden. Anwendung Als Heilmittel wird er seiner äußerst giftigen Eigenschaften halber nur sehr selten und mit größter Vorsicht angewandt. Er wird bei Schwäche der Harnblasenmuskeln, bei Nervenleiden, Wechselfieber, Cholera, Wurstvergiftung gegeben. Laien sollten ihn...

Rainfarn

Rainfarn (Tanacctum) Gattung der zur Familie der Vereinblütler gehörenden Unterfamilie Senecionideen, mit halbkugeliger, dachiger Hülle, ungestrahlten Köpfchen, mit Randblüten, die entweder weiblich und dann südlich, 3-zähnig, oder zwitterig, und dann röhrig, 5-zähnig und mit stielrunden Röhren ausgestattet sind und gleichen so den Blüten des Mittelfeldes, die ein nacktes...

Rosskastanie

Rosskastanie (Aesculus) Gattung der Familie Seifenbaumgewächse mit glockigem, oder röhrigem, 5-spaltigem Kelch, 4 – 5 benagelten, mit einer fleischigen Scheibe im Kelchgrunde stehenden Blättern. Gewöhnliche Rosskastanie (Ae. hippocastanum) Wilde Kastanie, ist ein schöner, 20 – 25 Meter hoher Baum, mit einem großen, dicht beblätterten Wipfel, rissiger, brauner Rinde...