Schlagwort: Gelbsucht

Ammoniakpflanze

Ammoniakpflanze (Dorema) Gattung der Familie Doldenträger, mit kurzem fünfzähnigem, ziemlich vermischtem Kelchrand, eirund-zugespitzten Blumenblättern und einer Frucht, die am Rücken flach Zusammengedrückt und mit einem verbreiterten flachen Rande umzogen ist. Wahre Ammoniakpflanze (D. ammoniacum) Mit 2 Meter hohem, bläulichem oder braungrauem, an den Gelenten rötlichem Stengel, dessen 60cm...

Andorn

Andorn (Marrubium) Halb vergessen, obwohl er ein wahrer Tausendsassa ist und auf die meisten Organsysteme des Menschen heilsam wirkt, vor allem auf die Luft- und Verdauungswege – auch die Bienen mögen ihn sehr sehr gern 🙂 Steckbrief Pflanzenfamilie: Lippenblütler (Lamiaceae) wissenschaftlicher Name: Marrubium vulgare englischer Name: Horehound, Seid...

Brunnenkresse

Brunnenkresse (Nasturtium) Allgemeine Verwendung der Brunnenkresse: Brunnenkresse bereichert bei Frühjahrskuren das Angebot neben anderen ebenso verwendeten Kräutern, wie Bärlauch usw.. Brunnenkresse verbessert den Stoffwechsel, regt die Nierentätigkeit an und kommt bei gestörter Leber- und Gallefunktion zum Einsatz. Sie schmeckt rettichartig bis scharf und lässt sich hervorragend in Salat-...

Löcherpilz

Löcherpilz (Polyporus) Gattung der Familie Hautpilze. Die Schlauchhaut bildet auf der unteren Fläche der Höcker einen löcherigen Überzug, wobei die Löcher mit der Hutmasse und unter einander selbst in stetigem Zusammenhänge stehen. Gebräuchlicher Löcherpilz (P. officinalis) Purgierender Löcherpilz, Lärchenschwamm hat einen sehr mannigfach gestalteten Hut, der wiederum von...

Nieswurz

Nieswurz (Helleborus) Gattung der Familie hahnenfußartige Pflanze mit 5-blättrigem, oft gefärbtem, blumenartigem und bleibendem Kelche und 5 – 10 benagelten, mit einer röhrigen, meist 2lippigen, nektar führenden Platte, versehenen Blumenblättern. Auf die Blüten folgen hülsenförmige, 3 – 10 getrennt sitzende, in der ganzen Bauchnaht aufspringende, vielsamige Früchtchen. Schwarze...

Storchschnabel

(Geranium) Gattung der Familie Storchschnabelgewächse, 5 ungleiche Blumenblätter, lauter fruchtbare Staubgefässe, die Teilfrüchteschnäbel sind in einem Bogen nach außen gekrümmt und innen meist kahl, stimmt sonst mit den Gattungszeichen des Reiherschnabels überein. Alle Arten haben einen 5 blättrigen Kelch, 5 honigtragende Drüschen. Blutroter Storchschnabel (G. sanguineum) Waagrechter, mehrköpfiger,...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen