Schlagwort: würmer

Bergöl

Bergöl Erdöl (Petroleum crudum) Eine gelbe klare Flüssigkeit, mit besonderem Erdharzgeruch. Es tritt aus Erdschichten, welche auf Steinkohlenschichten lagern, zu Tage. In Persien, Birma, Nordamerika, am kaspischen Meer, auf der Naphtainsel, überall sind unerschöpfliche Erdölquellen vorhanden, in Europa sind die stärksten wohl die von Amiano im früheren Herzogtum...

Cypresse

Cypresse (Cupressus) Gattung der Familie Zapfenbäume, mit gegenständigen, sehr dicht-dachziegelig gestellten, schuppenartigen und rauten-förmigen Nadeln, sehr kleinen, gipfelständigen, zylindrischen, männlichen, und kugelrunden, gipfelständigen, weiblichen Kätzchen. Gemeine, immergrüne Cypresse (C. sempervirens) Ist bald ein pyramidenförmiger hoher Baum mit aufgerichteten Zweigen bald stehen dieselben sparrig ab. Die Ästchen sind dünn...

Gamander

Gamander (Teucrium) Gattung der Familie Lippenblütler, hat einen gleichmäßig 5 zähnigen oder etwas 2 lippigen Kelch, in welch‘ letzterem Falle die Oberlippe aus einem einzigen breiten Zahn gebildet ist. Die Oberlippe der Blume ist 2 teilig und deren Zipfel auf den Rand der Unterlippe vorgerückt, daher eine Spalte...

Kroton

Kroton (Croton) Gattung der Familie Rautengewächse, mit 1-häusigen, selten 2-häusigen Blüten, deren männliche Blüten, 5-teilige Kelche, 5 Blumenblätter, mit 5 dazwischen stehenden Drüsen und deren weibliche Bluten 5-teilige, bleibende Kelche, meist fehlende Blumenblätter und einen 3-fächerigen, am Grunde von 5 Drüsen oder Anhängseln umgebenen Fruchtknoten haben. Purgier-Kroton (C....

Lebensbaum

Lebensbaum (Thuja) Gattung der Familie Zapfenbäume, mit einhäusigem, am Grunde von unveränderten Blättern umgebenen Blüten. Abendländischer Lebensbaum (T. occidentalis) Ist ein schöner, immergrüner, 6 – 9 Meter hoher, meist schon nahe über dem Boden verasteter Baum, mit fast waagrecht ausgebreiteten Ästen und zweiseits wendigen, gleichfalls doppelt-gefiederten, jüngsten Zweigen....

Nierenfarn

Nierenfarn (Nephrodium) Früher wurde der Farn als heilige Pflanze für allerlei magische Zwecke eingesetzt. Steckbrief zu Farn / Nierenfarn Innerlich angewandt ist der Farn giftig. Äusserlich angewandt ist der Farm ungiftig. Eine Tinktur aus Farn wirkt gut bei Rheuma, Krämpfen und anderen Schmerzen. Sammelzeit Blätter: Hochsommer Sammelzeit Wurzel:...

Tamarindenbaum

Tamarindenbaum (Tamarindus) Gattung der Familie Cassiengewächse, mit kreiselförmiger Kelchröhre, zwei angewachsenen, hinfälligen Deckblättern, gefärbten, 5 teiligem Kelchsaum, dessen beide hinteren Zipfel oft in einen 2 zähnigen verwachsen sind, und 5 blättriger, im Kelchschlund befestigter Blume, von welchen 3 Blumenblätter gleichförmig und kurz benagelt, 2 aber borstenförmig sind. Indischer...