Während unsere EU-Regierungen das tödliche Pflanzengift Glyphosat „mit klarer Mehrheit“ für weitere 7 Jahren zulassen, hat man sich weiter im Osten, nämlich in Bhutan, bereits für eine 100 % ökologische Landwirtschaft entschieden.

Bhutans Landwirtschaftsminister begründet dies so:

„Wir sind der Meinung, dass wir die gesamte Umwelt berücksichtigen müssen. Aber wir sind auch Buddhisten und glauben an ein Leben in Harmonie mit der Natur.“

Tja, von solch weisen Worten & Taten ist die „westliche Wertegemeinschaft“ wohl noch viele Sternenjahre und noch mehr Krebstote entfernt. Da hilft es auch nicht, dass wir Bürger der EU eindeutig gegen den Einsatz von Glyphosat sind. Demokratie?

Bildnachweis: campact


Das könnte Dich auch interessieren:

0 Comments Join the Conversation →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.