Artischocke

(Cnara)

Gattung der Familie Vereinblütler, mit borstigem Boden, bauchiger Hülle, fleischigen, am Ende mit einem Dorne versehenen Schuppen, stielloser und gefiederter Samenkrone und vierseitigem Samen. Es sind niedere Kräuter mit großen zackigen und dornigen Blättern.

Cardonen-Artischocke

(C. cardunculus)

Ein Meter hohes, sparriges Distelgewächs mit doppelt fiederteiligen, stacheligen Blättern und Schuppen des mit langen Stachelspitzen versehenen Korbes, dessen Blüten schön rosarot oder himmelblau sind, findet sich im mittelländischen Gebiet, wird dort angebaut und bei uns in Gewächshäusern gezogen.

Gemeine Artischocke

(C. scolymus)

Hat dornige, gefiederte Blätter und ebenfalls ganze und ovale Hüllschuppen, ferner violette Blumen und eine dicke, fleischige Wurzel.




Anwendung

Die neueren Ärzte schreiben den Artischockenstengeln und Blättern ausgezeichnete Wirkungen zu, indem sie dieselben bei Rheumatismen, besonders in fieberlosen Fällen, ferner bei Gelenkrheumatismen, sowie in langanhaltenden rheumatischen Entzündungen, bei Harnleiden, mit großem Erfolg anwendeten.

Bildnachweis: CC BY-SA 2.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=133978

Ähnliche Einträge

Das könnte Dich auch interessieren: