Hauptmenü

Dürrwurz-Alant

Dürrwurz

Dürrwurz-Alant

(J. conzya)

Sparrige Dürrwurz, große Dürrwurz, großes Flöhkraut, Mückenkraut, gelbe Minze, Art der zur Familie der Korbblümler gehörenden Unterfamilie Alant (Junta), welch letztere durch dachige Hüllen, meist gestrahlte Köpfchen, einreihige, weibliche, zungenförmige seltener fast röhrige und dreispaltige Randblüten, von gleicher Farbe, wie die Scheibenblüten, sich kennzeichnet. Der Dürrwurzalant hat 60 – 90 cm hohe Stengel, dessen unterste Blätter mehr elliptisch oder eirund sind und dessen ungestrahlte, kurzgestielte Blütenköpfe auf jedem Ast einen mehrblütigen Ebenstrauß bilden. Die Blüten sind kürzer, als die innersten, und die am Rande und an der Spitze purpurrötlichen Hüllblättchen sind innen trüb blassgelb. Die stielrunden, längs riesigen, schwarzbraunen, oberwärts flaumigen Früchte haben eine lange, weißliche Fruchtkrone. Findet sich auf sonnigen Hügeln und Bergen, an Weg- und Waldrändern im mittleren und südlichen Europa.



Anwendung

Die Blätter dieser Pflanze, welche früher als großes Dürrwurzkraut oder Flohkraut bei Erschlaffung der Verdauungsorgane, bei Blähungen, sowie als schweiß- und harntreibendes Mittel und gegen Krätze in Gebrauch waren, sind jetzt hauptsächlich deshalb bemerkenswert, weil sie zur Verfälschung der Fingerhutblätter dienen.

Bildnachweis: By Bernd Haynold (selbst fotografiert – own picture) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY 2.5], via Wikimedia Commons

Ähnliche Einträge


Kommentare sind geschlossen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen