Diptam
(Dictamnus)

Gattung der Familie Rautengewächse, mit fünfteiligem, abfälligem Kelche, 5 benagelten, etwas ungleichen Blumenblättern, von welchen 4 Blätter nach oben, das 5te abwärts gerichtet sind, und einer 5knöpfig?n, 1 – 2 samigen Kapsel.

Weißer Diptam

(D. albus)

Eschwurz, Spechtwurz, hat wechselständige, unpaarig-gefiederte Blätter, deren Blattspindel berandet oder geflügelt und deren elliptische, ins längliche und eirunde gehende Blättchen stumpflich-spitz bis zugespitzt, ungleich klein-gesägt und durchscheinend-punktiert sind. Die in einer gipfelständigen traubenstehenden Blüten haben elliptische oder elliptisch – lanzettliche, benagelte, blass-rosenrote mit purpurroten Adern durchzogene oder weiße Blumenblätter, auf welche eine starkzottige und drüsige Frucht folgt. Wächst auf sonnigen, steinigen Berghängen im südlichen und mittleren Europa und blüht von Mai bis Juli.

Die Diptamwurzel, Spechtwurzel oder Escherwurzel kommt in 6 – 9 cm langen, federkiel- bis fingerdicken, gelblich-weißen Stücken im Handel vor. Dieselben haben unter einer dicken, weißen Rinde, einen gelben, holzigen Kern, oder sie bestehen auch nur aus den rinnigen Rindenstücken. Im frischen Zustande haben sie, wie die ganze Pflanze, einen starken, den Kopf einnehmenden Geruch, und einen bitteren, scharf gewürzhaften Geschmack, welchen sie beide durch das Trockenwerden zum großen Teile verlieren. Sie enthalten als Hauptbestandteile ätherisches Öl, (oft in solcher Menge, dass man, wo die Pflanzen reichlich bei einander stehen, an trockenen Abenden die Atmosphäre entzünden kann,) und bitteren Extraktivstoff.



Anwendung

Die Wurzel wurde früher als stärkend-erregendes Mittel bei Untätigkeit der Verdauungsorgane, Magenkrampf, Würmern, fehlerhafter Menstruation und anderen Leiden angewendet, in neuerer Zeit aber nur noch gegen Wechselfieber und Unterleibsstockungen empfohlen.

In der Homöopathie wurde der weiße Diptam von Dr. Hahnemann gegen weißen Fluß angewendet.

In der Tierheilkunde dagegen wird die Diptamwurzel jetzt nur noch selten gebraucht.

Bildnachweis: By Tholis (Own work) [GFDL or CC BY 3.0], via Wikimedia Commons



Ähnliche Einträge

Das könnte Dich auch interessieren: