Hauptmenü

Katzenminze

Katzenminze

Katzenminze

(Nepeta)

Gattung der Familie Lippenblütler, mit röhrigem, etwas ungleich 5-zähnigem Kelche, 2-lippiger Blume, von welcher die Oberlippe gerade in der Mitte gekielt, ausgerandet, 2-spaltig und die Unterlippe 3-lappig ist, wobei der mittlere Lappen größer, gerundet, stark verliest und gekerbt ist.

Gemeine Katzenminze

(N. catavia)

Hat astige, wie die Blätter unterseits grau flaumig filzige Stengel, gestielte, eirunde, am Grunde herzförmige, tief kerbig gesägte Blätter, ferner eine aus kurzgestielten, gedrungenen, vielblütigen Trugdöldchen bestehende und zu gipfelständigen Sträußen genäherte Scheinquirle. Wächst auf Schutthaufen, Mauern, Wegen und Zäunen im größten Teile von Europa und blüht im Juli und August.



Anwendung

Die Blätter dieser Pflanze stehen in einigen Gegenden Deutschlands als Volksmittel, gegen Bleichsucht, hysterische Zufälle, Verschleimung der Lunge und des Darmkanals noch in Ansehen, jedoch mit Unrecht, und werden von den Ärzten schon lange nicht mehr angewandt.

Bildnachweis: By KENPEI (KENPEI’s photo) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY-SA 2.1 jp], via Wikimedia Commons

Ähnliche Einträge


Kommentare sind geschlossen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen