Hauptmenü

Panzerie


Panzerie

(Panzeria)

Gattung aus der Familie der Lippenblütler, mit ungleich 5-zähnigem Kelche, 2-lippiger Blume, deren Oberlippe gewölbt, die Unterlippe 3-lappig und deren mittlerer Lappen größer und verkehrt herzförmig oder zweispaltig ist, während die gerade Röhre innen keinen Haarkranz besitzt. Die Nüsschen sind mit einer 3-eckigen Fläche abgestutzt.

Wellige Panzerie

(P. lanata)

Hat einen aufrechten oder aufsteigenden 1 ½ – 4 ½ cm hohen, mehr oder weniger astigen Stengel. Die lineal pfriemlichen, dornspitzigen, weiß wolligen Deckblätter sind kürzer als die Kelche, die 3 ½ cm langen Blumen sind gelblich weiß, wobei die Oberlippe ausgerandet, die Unterlippe innen mehr gelblich und daselbst am Grunde des verkehrt herzförmigen Mittellappens mit einigen braunen Streifen gezeichnet ist. Wächst auf dürren, sonnigen Stellen im südlichen Sibirien vom Ob bis jenseits des Baikalsees und blüht vom Juni bis Juli.
Die blühenden Stengel kommen unter dem Namen wolliges Ballotenkraut im Handel vor. Sie sind meist noch mit einem Teile des Wurzelstockes versehen, mit den Kelchen besetzt und mit den Bruchstücken der großenteils abgelösten Blätter untermengt, besitzen einen schwachen, nicht unangenehmen Geruch, einen bitteren, etwas reizenden Geschmack und enthalten hauptsächlich einen bitteren, gewürzhaften, harzigen Stoff, Ballotin genannt und Gerbstoff.



Anwendung

Das in Sibirien und Russland sehr geschätzte Kraut wird auch bei uns gegen Rheumatismen, Gicht und Wassersucht sehr empfohlen.

Ähnliche Einträge


Kommentare sind geschlossen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen