Sinngrün

(Vinca)

Gattung der Familie Drehblütler mit 5 teiligem Kelch, tellerförmiger, mit 5 kantigem Schlund versehener Blume, deren Saum 5 teilig ist, und dessen Zipfel an der Spitze schief abgeschnitten sind. Die fünf an der Blumenrohre angewachsenen Staubgefässe sind in dieser verborgen. Die auf die Blume folgenden 2 Balgkapseln sind vielsamig und der Same selbst ist nackt.

Kleines Sinngrün

(V. minor)

Immergrün, Ewiggrün, Totenmyrte, Beerwinkel, ist ein immergrüner Halbstrauch, dessen unfruchtbare, ausläuferartige Stengel mehrere Meter lang Werden, während die blühenden nur die Höhe von 15 – 20 cm erreichen. Die hellblauen, in’s lila spielende Blumen sind im Schlund weißlich und ihr Saum ist 1 ½ cm weit.

Wächst in trockenen, schattigen Wäldern und zwischen Gebüsch auf der Erde, auf Felsen oder zwischen Stemm im südlichen und mittleren Europa und blüht vom Mai bis September.

Die getrockneten Blätter, Sinngrün oder Beerwinkelkraut, sind ohne Geruch, haben dagegen einen bitteren, schwach zusammenziehenden Geschmack und enthalten als wichtigste Bestandteile bitteren Auszugstoff und eisengrünenden Gerbstoff.



Anwendung

Dieselben waren früher als stärkendes und blutreinigendes Mittel gegen Blut- und Schleimflüsse, Durchfälle, Lungenschwindsucht, auch zu Gurgelwässern bei Mundfäule, als Mundmittel etc. im Gebrauche. In Polen steht die Abkochnng als Mittel gegen den Weichselzovf sehr im Ausehen.

In der Homöopathie wird die aus der ganzen Pflanze bereitete Tinktur gegen langwierigen Kopf- und Gesichtsausschlag, sowie ebenfalls gegen den Weichselzopf empfohlen.

Bildnachweis: By Kurt Stüber [1] [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons


Ähnliche Einträge

Das könnte Dich auch interessieren: